>> Weltweiter Versand >> Versand innerhalb Deutschlands kostenfrei ab 500,- EUR Bestellwert >> Schnelle Angebote >>

7 Schritte, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen AV-Technologien für Ihre Mitarbeiter kaufen

Die Benutzerfreundlichkeit (User Experience, UX) sollte ein wichtiger Faktor bei der Auswahl von AV-Geräten für Ihre Besprechungsräume oder Lernräume sein. Die folgende UX-Checkliste hilft Ihnen festzustellen, ob ein Produkt für Ihre Anforderungen geeignet ist.

 

Ich habe keine Zeit für so etwas! Ich kriege das Ding nicht zum Laufen! Ich mag Technik nicht!

 

Stellen Sie sich einen Kollegen vor, der diese Worte sagt, während er mitten in einem Besprechungsraum steht, mit der Fernbedienung in der Luft herumfuchtelt und wütend auf den Einschaltknopf stößt. Das kann man sich leicht vorstellen, nicht wahr? Und wahrscheinlich haben Sie sich auch schon einmal in dieser Situation befunden. Aufgrund solch stressiger Erfahrungen in der Vergangenheit wird AV-Ausrüstung von vielen als notwendiges Übel angesehen. Das Einrichten von Projektoren, Leinwänden und Tonanlagen ist zu einem akzeptierten Teil des frustrierenden Rituals zu Beginn eines jeden Meetings oder einer Präsentation geworden.

 

Zu viele Funktionen zur Auswahl

 

Die IT-/AV-Verantwortlichen in einem Unternehmen haben oft viel zu tun. Sie sind das Bindeglied zwischen der Technologie und den Benutzern und haben die Aufgabe, die Komplexität zu reduzieren. Aber wie lässt sich das vermeiden? Die Technologiebranche entwickelt sich in rasantem Tempo. Man wird mit Werbung für Geräte mit immer mehr Funktionen bombardiert: 12K-Auflösung, kabelloses Einrichten, Gesichtserkennungsscanner und alle anderen verrückten Dinge, die man sich vorstellen kann. Nach welchen Kriterien sollten Sie vorgehen, um Ihr Budget optimal zu nutzen und gleichzeitig sicherzustellen, dass Sie Ihren Kollegen keine weiteren IT-Probleme bereiten? Wie befähigen Sie die Benutzer, die heutigen AV-Technologien mit all ihren Merkmalen und Funktionen anzunehmen?

 

Innovationen um der Innovation willen

 

Es gibt Tausende von Technologieherstellern, deren einziges Ziel darin besteht, ihre Konkurrenz zu schlagen, indem sie neue Produkte mit noch mehr oder noch besseren Funktionen entwickeln.

Viel zu oft geht es bei der Produktinnovation nicht um die Lösung eines Problems, sondern um etwas anderes, das Ihren Mitarbeitern nicht hilft, weniger frustriert und produktiver zu werden.

Ein Beispiel:


Etwas Beeindruckendes schaffen
- Grenzen des Möglichen zu überschreiten
- Schnell mehr Geld verdienen
- Den Status quo umstoßen
- Trends folgen
- Angst zu haben, etwas zu verpassen und von der Konkurrenz geschlagen zu werden

Keiner dieser "Gründe für Innovationen" stellt den Nutzer in den Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses.

 

 

Der Wert der Technologie

 

Wenn ein AV-Unternehmen nicht in der Lage ist, den Wert zu beschreiben, den seine Technologie schafft, dann hat die Technologie keinen Wert.

 

In dem hier erörterten Zusammenhang bezieht sich der Wert auf die Summe der vom Kunden wahrgenommenen Produktvorteile, gemessen daran, wie viel er bereit ist, für das Produkt zu zahlen. Der Wert bezieht sich also nicht nur auf den Preis, der für einen Kauf gezahlt wird. Auch die Effizienz und Effektivität der technischen Lösung spielen eine Rolle.

 

Ein Produkt, das einen Wert hat, ist also eines, dass das Richtige zu einem akzeptablen Preis tut. Die richtige Technologie, die sinnvoll eingesetzt wird, hat das Potenzial, sowohl für Unternehmen als auch für Nutzer den entscheidenden Unterschied zu machen. Bei der Auswahl der Technologie sollten jedoch die Bedürfnisse des Unternehmens, die Bedürfnisse der Benutzer und die Probleme, mit denen sie in ihrem Berufsalltag konfrontiert sind, berücksichtigt werden.

 

Auswahl der richtigen Technologie

 

Benutzererfahrung hat viele Facetten, und man könnte mehrere Beiträge nur über die Definition dieses Begriffs schreiben. Stattdessen hat Biamp eine Checkliste erstellt, mit der Sie beurteilen können, ob das Gerät, das Sie kaufen möchten, die richtige Lösung für die Benutzer ist.

 

UX-Checkliste

 

Sind die AV-Lösungen, die Sie in Betracht ziehen, wirklich Lösungen?

 

Sind sie...

 

  • Nützlich

Entspricht das Produkt einem echten, allgemeinen Bedarf? Ist es etwas, das Sie tatsächlich gesehen haben, oder ist es teilweise erfunden?

 

  • Verwendbar

Kann die Lösung verwendet werden, um die angegebenen Ziele auf einfache Weise zu erreichen? Bringt sie die Benutzer ganz oder nur teilweise ans Ziel?

 

  • Auffindbar

Finden die Benutzer die wichtigsten Merkmale und Funktionen des Produkts schnell, oder sind sie versteckt? Müssen die Kunden zu viel nachdenken, um das Produkt zu benutzen?

 

  • Erwünscht

Wollen die Kunden dieses Produkt und/oder diese Produktfunktion nutzen? Ist das Produkt intuitiv und angenehm zu bedienen?

 

  • Wertvoll

Bietet das Produkt irgendeinen Wert? Spart es Zeit? Geld? Verbessert es die Methoden der Benutzer? Hilft es ihnen, ein Ziel zu erreichen?

 

  • Vertrauenswürdig

Ist das Unternehmen, das das Produkt herstellt und unterstützt, glaubwürdig und verlässlich? Scheint das Produkt vertrauenswürdig zu sein, sowohl in Bezug auf die Bauqualität als auch in Bezug auf die Funktionen?

 

  • Zugänglichkeit

Kann jeder das Produkt benutzen, unabhängig von seinen persönlichen Fähigkeiten?

 

Es stimmt zwar, dass viele der neuesten und besten AV-Technologien viele beeindruckende Funktionen haben, aber es ist wichtig, daran zu denken, dass es letztendlich darum geht, die Aufgabe so einfach und effizient wie möglich zu erledigen. Und manchmal ist das Einfachste wirklich das Beste.

 

Quelle: https://blog.biamp.com